Neuer Auftrag, Reisekosten vorfinanzieren mit Darlehen oder KreditNeue Aufträge bieten Unternehmen neue Chancen auf ein Wachstum des Unternehmens und sind grundsätzlich ein Erfolg. Um die neuen Aufträge zu bewältigen, müssen zunächst Materialien, Dienstleistungen und eventuell nötige Reisekosten vorfinanziert werden, um den Zeitraum zu überbrücken, bis der Auftraggeber seine Rechnung begleicht. Von der Auftragsvergabe bis zur ersten Zahlung können Monate vergehen. Im Folgenden wird thematisiert, welche Kosten vorfinanziert werden können und welche Möglichkeiten der Vorfinanzierung von Aufträgen Unternehmen zur Verfügung stehen.

Vorfinanzierung von Aufträgen

Mit einer Auftragsvorfinanzierung werden alle Arten von Kosten, die mit einem konkreten Auftrag zusammenhängen, finanziert, um eine reibungslose Abwicklung des Auftrags sicherzustellen. Gerade wenn es sich um größere Projekte handelt oder unerwartete Zusatzaufträge zu bearbeiten sind, wird die Liquidität des Unternehmens zunächst erheblich belastet. Dementsprechend müssen Materialkosten, Personalkosten, Gemeinkosten aber auch notwendige Reisekosten finanziert werden.

Wenn umfangreiche Projekte durchgeführt werden, ist es notwendig, immer wieder zum Auftraggeber oder zum Ort der Projektdurchführung zu reisen, damit alle Abläufe zeitnah überprüft und eine zügige Durchführung des Auftrags zur Zufriedenheit des Kunden sichergestellt werden kann. Damit sind teilweise erhebliche Reisekosten verbunden, die zunächst vorfinanziert werden müssen.

Vorteile einer Auftragsvorfinanzierung

Wenn Unternehmen neue Aufträge vorfinanzieren, sichern sie die Liquidität und vermeiden hohe Kontokorrentzinsen, die bei Überziehung des Firmenkontos fällig werden. Außerdem belastet eine durchdachte Auftragsvorfinanzierung die Bonität viel weniger, als die Überziehung des Firmenkontos.

Die Auftragsvorfinanzierung sichert und ermöglicht ein schnelleres Unternehmenswachstum, denn die Annahme zusätzlicher Aufträge, die zu einer Ausweitung der Produktion und damit einhergehend zur Anschaffung weiterer Investitionsgüter führt, ist auf diese Weise mit überschaubarem Risiko durchführbar.

Durch die Möglichkeiten, die eine Auftragsvorfinanzierung bietet, können Unternehmen den Markt offensiver bearbeiten und sind nicht gezwungen, lukrative Aufträge abzulehnen, weil liquide Mittel fehlen. Eine seriöse Finanzierung, bei der das Unternehmen durch einen Kreditvergleich bei einem Anbieter wie smava den günstigsten Unternehmenskredit realisiert, sichert das Wachstum des Unternehmens.

Möglichkeiten der Auftragsvorfinanzierung

Eine bekannte Form der Auftragsfinanzierung ist der Verkauf der Forderung, das sogenannte Factoring. Allerdings ist dies erst möglich, wenn bereits eine Rechnungslegung erfolgt ist. Bei größeren Projekten oder einer nachfrageinduzierten Kapazitätsausweitung fallen schon Kosten an, bevor eine Rechnung gestellt werden kann. In diesem Fall gibt es die Möglichkeit, einen Unternehmerkredit bei einer Bank zu beantragen. Kredite, die für eine Auftragsvorfinanzierung benötigt werden, müssen jedoch abgesichert werden. Bürgschaften können als Sicherheit eingesetzt werden.

Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit, einen Unternehmerkredit ohne dingliche Besicherung abzuschließen. Dieses Darlehen wird dann in bis zu 72 monatlichen Raten zurückgezahlt.

Wie findet man den günstigsten Unternehmerkredit?

Ein Unternehmerkredit ist eine günstige Möglichkeit, Aufträge vorzufinanzieren. Schon bevor eine Rechnung erstellt wird, können auf diese Weise anfallende Kosten bewältigt werden, ohne dass die Liquidität zu sehr strapaziert wird und teure Überziehungszinsen gezahlt werden müssen. Das Vermeiden von Liquiditätsengpässen sorgt zudem dafür, dass die Bonität des Unternehmens nicht belastet wird und sichert auch für künftige Projekte und Investitionen einen ausreichenden finanziellen Rahmen für die Unternehmensentwicklung.

Hindernisse auf dem Weg zum Unternehmerkredit

Selbstständige haben jedoch teilweise erhebliche Schwierigkeiten, einen Kredit zu bekommen. Banken bevorzugen Kunden mit gleichbleibenden, sicheren monatlichen Einkünften. Das gerade können Unternehmer, auch bei gut gefüllten Auftragsbüchern, nicht bieten. Obwohl das durchschnittliche Einkommen von Selbstständigen über dem angestellter Arbeitnehmer liegt, ist es für diese Berufsgruppe schwieriger, erfolgreich einen Kredit zu beantragen.

Mit dem Kreditvergleich schnell zum günstigen Unternehmerkredit

Auf einem Kreditvergleichsportal finden Selbstständige schnell und unkompliziert einen passenden Kredit. Durch Angabe der persönlichen Daten und des Finanzierungswunsches werden dem potentiellen Kreditnehmer genau die Kreditinstitute genannt, die bereit sind, Selbstständigen einen Kredit zu gewähren. In Abhängigkeit von der Bonität, Laufzeit und Kreditsumme werden die Angebote übersichtlich dargestellt. Mit dieser Möglichkeit erhält der Unternehmer einen transparenten Überblick über die Marktsituation und kann sich für den Kredit, der am besten zur finanziellen Situation passt, entscheiden. Auf diese Weise ist genügend Liquidität vorhanden, um alle nötigen Kosten zu tilgen, die mit dem Auftrag verbunden sind. Auch die Reisekosten, die bei der Abwicklung des Auftrags anfallen, können problemlos bezahlt werden.

Die Kreditvergleichsportale bieten mit den sogenannten Peer-to-Peer-Krediten außerdem eine weitere seriöse Variante der Unternehmensfinanzierung. Bei den P2P-Krediten leihen private Geldgeber die gewünschte Kreditsumme. Diese privaten Investoren akzeptieren in der Regel auch mäßige Bonitäten und sind eher bereit, Selbstständigen Kredite zu vergeben.

Veröffentlicht in: Reisekosten News

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar