Artikel in der Kategorie: » Lexikon «

Verpflegungspauschale

Verpflegungspauschale, Reisekosten und Reisekostenabrechnung

Wenn der Arbeitgeber nicht die Kosten für Verpflegung und/oder Übernachtungen auf Dienstreisen übernimmt, kann der so entstehende Verpflegungsmehraufwand geltend gemacht werden. Hier greift die Verpflegungspauschale (Verpflegungspauschbetrag), die sich nach Reiseland und Reisedauer richtet. Am 14. Dezember 2016 wurde die Verpflegungspauschale für das Jahr 2017 festgesetzt. Wir informieren Sie rund um diese aktuelle Pauschale. Eine detaillierte Tabelle mit den aktuellen Pauschbeträgen für das Jahr 2017 für alle Länder finden Sie hier. Verpflegungspauschale für Mehraufwendungen Wer noch kein routinierter Geschäftsreisender ist, verfällt leicht dem Irrglauben, die Verpflegungspauschale würde sämtliche Kosten für die Verpflegung auf Dienstreisen decken. Doch die Abrechnung der tatsächlichen Verpflegungskosten […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
1 Kommentar

Erste Tätigkeitsstätte

Erste Tätigkeitsstätte

Mit dem „Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts“, das 2014 in Kraft trat, wurde in der Reisekostenabrechnung der neue Begriff „erste Tätigkeitsstätte“ eingeführt. Er ersetzt den bisher genutzten Terminus „regelmäßige Arbeitsstätte“ und wirkt sich auf die Einkommensteuererklärungen und Dienstreiseabrechnungen von Arbeitnehmern aus.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Reisenebenkosten

Reisenebenkosten Parkschein / Ticket zum Parken

Grundsätzlich können Reisekosten bei einer beruflich veranlassten Auswärtstätigkeit anfallen. Zu den abzugsfähigen Reisekosten gehören Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungskosten und Reisenebenkosten. Arbeitnehmer können sich Reisekosten als steuerfreie Ersatzleistungen vom Arbeitgeber erstatten lassen. Ersetzt der Arbeitgeber diese Leistungen nicht, können Reisekosten beim Lohnsteuerjahresausgleich als Werbungskosten geltend gemacht werden. Unternehmer können Reisekosten als Betriebsausgabe gewinnmindernd in Abzug bringen. Hierbei werden Reisekosten den Verwaltungs- und Vertriebskostenstellen zugeordnet. Im Zuge der Reisekostenreform gelten ab dem 01.01.2014 neue Regelungen des steuerfreien Arbeitgeberersatzes hinsichtlich Fahrtkosten, Verpflegungspauschalen sowie Übernachtungskosten. Weitgehend unberührt bleiben bei der Reisekostenreform die Reisenebenkosten. Reisenebenkosten sind sämtliche Aufwendungen, die durch eine Reise entstanden sind, welche nicht […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
2 Kommentare

Pendlerpauschale

Pendlerpauschale bei der Steuererklärung, 0,30 Km für einfache Strecke in Werbungskosten ansetzen

Die Pendler- oder Entfernungspauschale bezeichnet im deutschen Einkommenssteuerrecht die Kosten für Fahrten zwischen Wohnstätte und Tätigkeitsstelle. Die Pendlerpauschale findet bei den Werbungskosten im Rahmen der jährlichen Steuererklärung berücksichtigung und beträgt derzeit 0,30 je gefahrenen Kilometer in der einfachen Strecke. Die Pendlerpauschale ist ausdrücklich kein Element der Reisekostenabrechnung. Im Rahmen der Reisekostenabrechnung geht es die Summe der Kosten, welche durch Geschäftsreisen für eine Firma entstehen. Sie setzen sich aus Fahrtaufwendungen, Übernachtungskosten, Verpflegungsaufwendungen und Reisenebenkosten zusammen. Diese Aufwendungen werden aufgrund gesetzlich geregelter Pauschalen berechnet. Mit Anfang 2014 tritt ein neues Reisekostenrecht in Kraft – der Begriff regelmäßige Arbeitsstätte wird ersetzt durch die […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Entfernungspauschale

Entfernungspauschale und Pendlerpauschale

Bei der Entfernungspauschale, im Volksmund auch „Pendlerpauschale“ genannt, geht es um die täglichen und regelmäßigen Fahrten von der Wohnung zur Arbeit, die bei der Steuererklärung mit 0,30 € pro Kilometer der einfachen Wegstrecke geltend gemacht werden können. Die Entfernungspauschale ist nicht direkt dem Bereich der Reisekostenabrechnung (welche Unkosten bei Dienst- und Geschäftsreisen oder Auswärtstätigkeiten beispielsweise an ständig wechselnden Einsatzorten betrifft und die Kosten für Übernachtung, Verpflegung, Reisenebenkosten und Fahrtkosten umfasst) zuzuordnen. Die Abrechnung von Fahrtkosten (z.B. Kilometerpauschale) im Rahmen der Reisekostenabrechnung bezieht sich auf geschäftliche Reisen, mit wechselnden Einsatzorten. Der hier definierte Begriff der Entfernungspauschale bezieht sich aber auf Fahrten […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
2 Kommentare

Bewirtungskosten

Bewirtungsaufwendungen, Formular

Die rechtlichen Grundlagen für die Begriffsbestimmung sowie die steuerrechtliche Einordnung der Bewirtungskosten bilden §5 des Einkommensteuergesetzes, die Einkommensteuerrichtlinie sowie die Hinweise und Empfehlungen des Bundesfinanzhofes. Danach versteht man im Steuerrecht unter Bewirtungskosten jene Kosten, die im Zusammenhang mit dem Verzehr von Speisen, Getränken und anderen Genussmitteln entstehen. Dazu gehören auch die unmittelbar damit verbundenen Nebenkosten, wie beispielsweise Trinkgeld oder eine Garderobengebühr. Dabei ist es nicht maßgeblich, ob die Bewirtung in fremden oder eigenen Räumen des Unternehmens stattfindet. Maßgebend ist allein die Tatsache, dass die Speisen, Getränke und Genussmittel zum sofortigen Verzehr bestimmt sind und dass die Verköstigung im Vordergrund steht. […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
1 Kommentar

Telefonkosten

Telefonkosten bei der Reisekostenabrechnung

Reisekosten gehören zu den betriebsbedingten Ausgaben eines Unternehmens. Sie setzen sich aus mehreren Kostenarten zusammen, zu denen unter anderem die Telefonkosten gehören. Zur Wahrnehmung von geschäftsbedingten Terminen muss der Unternehmer den Geschäftssitz seines Unternehmens verlassen. Dort hat er für die Telefonkommunikation einen Festnetzanschluss, den sogenannten beruflichen oder Dienstanschluss. Wenn der ausschließlich für betriebliche Zwecke genutzt wird, dann sind die anfallenden Telefonkosten inklusive der Grundgebühr in voller Höhe betriebsbedingte Ausgaben. Während einer Geschäftsreise muss, oftmals auch den konkreten Reiseanlass betreffend, betrieblich telefoniert werden. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist das Telefonieren mit dem eigenen Mobiltelefon, einem Handy. Eine andere […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Fahrtkosten

Fahrtkosten, Reisekostenabrechnung

Hinweis zu den Fahrtkosten 2014: Durch die Überarbeitungen im Reisekostenrecht (siehe auch Reisekostenreform 2014) wurden auch die Richtlinien für die Kilometerpauschale bei den Fahrtkosten angepasst. Ab 01.01.2014 sind Fahrtkosten-Pauschalen nur noch für PKW und motorbetriebene Fahrzeuge vorgesehen. Das heißt: Die Pauschale für Fahrten mit dem Fahrrad (das waren bisher 0,05 Euro pro zurückgelegtem Kilometer) und die Mitfahrer-Pauschalen (bei Mitfahrten im PKW bisher 0,02 Euro / Kilometer) entfallen und dürfen ab 2014 nicht mehr genutzt werden. Hier sind die neuen Pauschalen bei den Fahrtkosten 2014 im Überblick: Für 2014 gelten somit nur noch die folgenden Pauschbeträge: KFZ: 0,30 Euro / Kilometer […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
35 Kommentare

Betriebsausgaben

Betriebsausgaben bei der Reisekostenabrechnung

Wie das Wort Betriebsausgabe formuliert, handelt es sich von der Kostenart herum Aufwendungen für das Unternehmen, für die Selbstständigkeit beziehungsweise für die Freiberuflichkeit. Rechtsgrundlage für Betriebsausgaben, die durch das Betreiben veranlasst werden, ist der § 4 Absatz 4 EStG, des Einkommensteuergesetzes. Für den Selbstständigen gilt der Grundsatz, dass er streng zwischen privat und betrieblich respektive gewerblich trennen muss. Er ist gehalten, separat von seinem Privatkonto ein eigenes Firmenkonto zu führen. Hier werden alle betrieblichen, die betriebsbedingten Einnahmen und Ausgaben verbucht. Betriebsausgaben sind finanzielle Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Gewinnerzielung im Betrieb anfallen. Sie müssen damit in einem unmittelbaren und […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
2 Kommentare

Kilometerpauschale und Kilometergeld

Kilometerpauschale und Kilometergeld bei der Reisekostenabrechnung

Im Rahmen der gesetzlichen Neuregelungen im Reisekostenrecht (siehe auch Reisekostenreform) wurden auch die Richtlinien für die Kilometerpauschale angepasst. Ab sofort ist die Kilometerpauschale gesetzlich normiert, so sind Fahrtkosten-Pauschalen nur noch für PKW und motorbetriebene Fahrzeuge vorgesehen. Im Klartext heißt das: Die Pauschale für Fahrten mit dem Fahrrad (das waren bisher 5 Cent pro gefahrenem Kilometer) und die Mitfahrer-Pauschalen (bei PKWs bisher 2 Cent je Kilometer) entfallen und dürfen ab 2014 nicht mehr angewendet werden. Für gelten somit nur noch die folgenden Pauschbeträge: KFZ: 0,30 Euro / Kilometer Motorrad, Motorroller, Moped und Mofa: 0,20 Euro / Kilometer Mehr zur Kilometerpauschale Wer […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
56 Kommentare