Artikel mit dem Schlagwort: » Buchhaltung «

Privat vs. Dienstlich: Wann lohnt sich der Firmenwagen?

Kilometerpauschale und Kilometergeld bei der Reisekostenabrechnung

Beim Angebot eines Dienstwagens werden häufig nur die Vorteile gesehen. Der Prestigegewinn ist natürlich nicht zu unterschätzen. Zudem bietet ein dienstliches Fahrzeug oftmals einen Gewinn an Komfort. Wer häufig unterwegs ist, würde also profitieren. Oder vielleicht doch nicht? Nicht immer ist der Dienstwagen die bessere Alternative. Bisweilen kann der Privat-PKW kostengünstiger sein. Meinungsbildung: Diese Aspekte eines Dienstwagens sind zu beachten Unternehmen und Angestellter sollten die Vorteile und Nachteile eines dienstlich genutzten Fahrzeugs gegeneinander abwägen und zu einem Ergebnis kommen, welches allen Beteiligten gerecht wird. Finanzen: Die Kosten müssen geklärt werden. Der Arbeitgeber ist für die Anschaffung zuständig. Benzin, Wartung, TÜV, […]

Schlagwörter: , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Besuchsfahrten für Ehepartner sind keine Werbekosten

Pendlerpauschale für Pendler gehört nicht in die Reisekostenabrechnung

Ein praktischer Fall wurde Ende 2015 gerichtlich entschieden. Im Fokus stand ein Ehepaar. Ist ein Partner über einen längeren Zeitraum auswärts beschäftigt, so sind Besuche ein Thema. In einem Urteil wurde nun erklärt, dass diese Fahrten zur auswärtigen Tätigkeitsstätte nicht als Werbekosten verbucht werden können. Die Kosten der Mobilität grenzen sich hier auf den steuerpflichtigen Arbeitnehmer ein. Kosten für den Ehepartner können nicht übernommen werden. Auslandsmonteur klagt auf Kostenerstattung für Besuchsfahrten Ein Monteur ist regelmäßig auf Baustellen im Ausland eingesetzt worden. Innerhalb von drei Monaten hat seine Ehefrau den Arbeiter dreifach in den Niederlanden aufgesucht. Es handelte sich jeweils um […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Saunaleistungen tauchen künftig auf der Hotelrechnung auf

Hotel, Service, Hotelservice als Reisekosten

Auf der Hotelrechnung werden künftig die Saunaleistungen Erwähnung finden. Dies wird aus umsatzsteuerlichen Gründen vorgenommen. Auswirkungen hat dies auf die Erstattungen bei der Lohnsteuer. Seit Juli 2015 sind Saunaleistungen mit 19 Prozent Umsatzsteuer zu belegen. Problematisch wird dies im Zusammenspiel mit der Beherbergung im Hotel, welche mit sieben Prozent ausgewiesen wird. Die kostenlose Nutzung der Sauna war bisweilen im Gesamtpaket der Übernachtungen enthalten. Hier hätte eigentlich eine Aufteilung stattfinden müssen. Problemstellung: Unterschiedliche Steuersätze Es sollte angenommen werden, dass die kostenlose Saunanutzung für die Betrachtung nicht relevant ist. Wird die Saunaleistung künftig angeboten, so soll sie auch aufgeführt werden. In diesem […]

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
1 Kommentar

Zettelchaos: Mehr Ordnung für bessere Leistung!

Arbeitszimmer, Schreibtisch, Büro

Ein Sprichwort besagt „Ordnung ist das halbe Leben“. Demzufolge könnte die andere Hälfte Chaos sein. Viele Arbeitsplätze profitieren von einem ordentlichen Schreibtisch. Dies gilt für die Reisekostenabrechnung ganz besonders, da hier ohnehin zahlreiche Belege vorliegen. Es ist daher sinnvoll eine grundlegende Ordnung zu erstellen, um die Arbeitsleistung zu steigern. Zettelchaos zu vermeiden ist, sofern sich diverse Gewohnheiten festgefahren haben, gar nicht so leicht. Nachfolgend wird beschrieben, wie eine dauerhafte Übersicht auf dem Arbeitsplatz geschaffen wird. So wird das Zettelchaos zugunsten der Effektivität aufgegeben! Die tägliche Arbeit nimmt überhand, auf dem Schreibtisch stapeln sich Papiere und die Hälfte der Zeit werden […]

Schlagwörter: , ,
» Kommentar hinterlassen

Wie Geschäftsreisende auf Bargeld verzichten können

Betriebsausgaben bei der Reisekostenabrechnung

Bar im Sinne seines Unternehmens agiert, der hantiert oftmals mit großen Summen. Der klassische Aktenkoffer mit Geld gefüllt, wie er im Fernsehen häufig zu sehen ist, wird für die Bezahlung aber eher selten bis gar nicht genutzt. Insbesondere Vielreisende erfreuen sich an Methoden aus dem Sektor „mobile Payment“. In diesem Sektor wird der nächste Schritt, das Bezahlen via Handy, sehnlich erwartet. Hat sich diese Funktion flächendeckend durchgesetzt, wird das „Portemonnaie“ bestimmt nicht mehr vergessen. Denn das Smartphone ist heute als Telefon und Terminplaner bei Geschäftsreisen eigentlich immer dabei. Geschäftsreisende: Unterwegs bargeldlos bezahlen! Wer Verträge oder Handel abschließt, die sich im […]

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Gute Vorsätze 2016 in Bezug auf die Reisekosten

Neuer Weg, Neue Wege

Reisekosten machen in einigen Unternehmen einen nicht zu unterschätzenden Anteil der Ausgaben aus. Umso wichtiger ist es, die Reisekosten zu reduzieren. Mitarbeiter, die in der Reisekostenabrechnung arbeiten wollen hingegen ihren Workflow steigern und Geschäftsreisende selber können im Bereich Planung und Abrechnung zulegen. Gute Vorsätze aus Sicht des Unternehmens Wer Reisekosten aus Firmensicht betrachtet, der sieht die Kosten und die Kapazitäten der Mitarbeiter im Fokus stehen. Partner gewinnen: Wer mit bestimmten Hotelketten, Mietwagen-Firmen oder Reisebüros in Kontakt steht, kann günstigere Angebote wahrnehmen. Sind bereits Partner vorhanden, müssen günstigere Konditionen geprüft werden. Software einführen: Die Geschwindigkeit der Mitarbeiter in Bezug auf die […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Alternatives Frühstück: Eine Mahlzeit wird gewährt!

Sachbezüge und Reisekosten

Geschäftsreisende sind häufig in Hektik. Angenommen es wird ein Hotel bezogen und das Frühstück ist inklusive. Jetzt kann diese Mahlzeit aber nicht wahrgenommen werden, da das Zimmer und das Hotel verlassen wird, bevor das Frühstück eingenommen werden kann. Ist es jetzt möglich eine zusätzliche Alternativmahlzeit einzunehmen und auch anzurechnen? Dieser Sachverhalt ist nicht weit hergeholt. Im stressigen Berufsalltag ist es nur allzu wahrscheinlich früh aufbrechen zu müssen, um ein Meeting wahrzunehmen. Dies kann auch bei einer Abreise oder Weiterreise nötig sein, wenn der Zug oder das Flugzeug, alternativ sogar das Auto, vorzeitig abfährt. Streitfall: Verpasstes Frühstück Tatsächlich handelt es sich […]

Schlagwörter: , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Reisekostenrichtlinie: Verstöße an der Tagesordnung?

Controlling

Die Reisekostenrichtlinie schreibt den Mitarbeitern vor, was sie sich während der Geschäftsreise erlauben dürfen. Ist die Buchung eines 5-Sterne-Hotels gestattet? Sind Beförderungsmittel, wie Bahn oder Bus, zu bevorzugen? Solche und weitere Aspekte, welche oftmals die Planung betreffen, werden in der Richtlinie verbindlich festgehalten. Aber wie verbindlich? Einer aktuellen Studie, dem Business Traveller Report 2015, zufolge, verstoßen von zehn Mitarbeitern mehr als drei gegen die Reisekostenrichtlinie. Die Studie wurde von Concur und Technonsult durchgeführt. Hierfür folgte eine Befragung von 1.520 Reisenden aus der Geschäftswelt. Die Unternehmensgrößen waren durchgehend vertreten. Ein wichtiges Kriterium war, dass zumindest einmal im Monat eine Geschäftsreise angetreten […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Reisekosten: Jedes dritte Unternehmen rechnet manuell ab!

Controlling

Reisekosten sind ein immer wiederkehrender Prozess innerhalb von Unternehmen. Je größer die Firma, desto häufiger müssen zumeist Reisen angetreten werden. Dabei kann es sich um Kundengespräche, Fortbildungen oder Seminare handeln. Die Abrechnung wird zumeist zentral durchgeführt. Aktuell sollen noch immer über 35 Prozent der Unternehmen ihre Mitarbeiter die Vorschriften und Regeln manuell erledigen lassen. Ein Blatt Papier oder eine Excel Tabelle, sowie ein Taschenrechner sind die einzigen Hilfen. Diese Information geht aus der VDR-Geschäftsreiseanalyse 2015 hervor. Je kleiner das Unternehmen, desto häufiger wird manuell abgerechnet Die Automatisierung der Reisekosten nimmt immer konkretere Formen an. Während ein Großteil der Großunternehmen schon […]

Schlagwörter: , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Bestätigte Reisekostenerstattung bei Sammelbeförderung

Fahrtkosten, Auto und Mietwagen

Wie kommen Bauarbeiter zur Arbeit? Natürlich ist dies ganz unterschiedlich geregelt. Es kommt jedoch häufiger vor, dass diese an festgelegten Treffpunkten eingesammelt und gemeinsam zum eigentlichen Einsatzort chauffiert werden. Hierbei handelt es sich um eine vergünstigte oder sogar kostenfreie Transportmaßnahme. Es stellt sich somit die Frage, ob die Beförderung von der Wohnung zur ersten Tätigkeitsstätte steuerfrei ist. Die Finanzverwaltung musste sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Steuerfreiheit bestätigt: Abrechnung via Reisekostenerstattung Zunächst gilt es den Begriff Sammelbeförderung zu definieren. Diese gemeinsame Fahrt muss nämlich vom Arbeitgeber ausgehen und darf nicht vom Arbeitnehmer initiiert worden sein. Hintergrund ist, dass diese Art der […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen