Artikel mit dem Schlagwort: » Fahrtenbuch «

Privat vs. Dienstlich: Wann lohnt sich der Firmenwagen?

Kilometerpauschale und Kilometergeld bei der Reisekostenabrechnung

Beim Angebot eines Dienstwagens werden häufig nur die Vorteile gesehen. Der Prestigegewinn ist natürlich nicht zu unterschätzen. Zudem bietet ein dienstliches Fahrzeug oftmals einen Gewinn an Komfort. Wer häufig unterwegs ist, würde also profitieren. Oder vielleicht doch nicht? Nicht immer ist der Dienstwagen die bessere Alternative. Bisweilen kann der Privat-PKW kostengünstiger sein. Meinungsbildung: Diese Aspekte eines Dienstwagens sind zu beachten Unternehmen und Angestellter sollten die Vorteile und Nachteile eines dienstlich genutzten Fahrzeugs gegeneinander abwägen und zu einem Ergebnis kommen, welches allen Beteiligten gerecht wird. Finanzen: Die Kosten müssen geklärt werden. Der Arbeitgeber ist für die Anschaffung zuständig. Benzin, Wartung, TÜV, […]

Schlagwörter: , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Bestandteile einer Reisekostenabrechnung

Dienstreise

Die Reisekostenabrechnung ist für den betroffenen Mitarbeiter, sowie für den bearbeitenden Angestellten oftmals unangenehm. Häufig fehlen wichtige Bestandteile, es wurde vergessen etwas einzureichen oder bestimmte Kosten sind gar nicht aufgeführt oder abgerechnet worden. In diesem Sinne ist es wichtig, schon im Vorfeld zu wissen, was alles zu einer ordentlichen Reisekostenabrechnung gehört. Mit den passenden Angaben kann schließlich auch die Sachbearbeitung zügig vorankommen. Nachfolgend werden acht Faktoren genannt, welche bei der Reisekostenabrechnung bedacht werden sollten. Acht wichtige Bestandteile der Reisekostenabrechnung Um ein vollständiges Bild der Reise und der Reisekosten für das Unternehmen abzuliefern, sollten folgende Bestandteile bedacht werden. Personenangaben: Wer ist […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Wissenswertes zum Thema Dienstwagen

Firmenwagen Reisekostenabrechnung

Für viele Leute gilt der Dienstwagen als Status-Symbol. Nicht jedes Unternehmen kann entsprechende Fahrzeuge bereitstellen. Aber die Benutzung eines Dienstwagens ist nicht nur mit Vorteilen verbunden. Es gibt auch einiges, was über den Gebrauch eines Geschäftsautos gewusst werden sollte. Nachfolgend sind interessante und nützliche Themen des Bereiches Dienstwagen aufgeführt. Ist der Arbeitgeber verpflichtet die Nutzung des Dienstwagens zu versteuern? Der Arbeitgeber muss den Dienstwagen beim Finanzamt unter der Rubrik „unentgeltliche Wertabgabe“ versteuern. Dies kann entweder über das Fahrtenbuch erfolgen, über eine pauschale Versteuerung von einem Prozent des Brutto-Inlands-Listenpreises falls die Lohnsteuer ebenfalls auf diesem Wege erhoben wurde oder über eine […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Fahrtkosten

Fahrtkosten, Reisekostenabrechnung

Hinweis zu den Fahrtkosten 2014: Durch die Überarbeitungen im Reisekostenrecht (siehe auch Reisekostenreform 2014) wurden auch die Richtlinien für die Kilometerpauschale bei den Fahrtkosten angepasst. Ab 01.01.2014 sind Fahrtkosten-Pauschalen nur noch für PKW und motorbetriebene Fahrzeuge vorgesehen. Das heißt: Die Pauschale für Fahrten mit dem Fahrrad (das waren bisher 0,05 Euro pro zurückgelegtem Kilometer) und die Mitfahrer-Pauschalen (bei Mitfahrten im PKW bisher 0,02 Euro / Kilometer) entfallen und dürfen ab 2014 nicht mehr genutzt werden. Hier sind die neuen Pauschalen bei den Fahrtkosten 2014 im Überblick: Für 2014 gelten somit nur noch die folgenden Pauschbeträge: KFZ: 0,30 Euro / Kilometer […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
35 Kommentare

Reisekostenabrechnung für Fahrräder

Dienstwagen bei der Reisekostenabrechnung

Für eine Dienstreise wird für gewöhnlich das Auto genutzt. Hier können die Kosten angerechnet werden und es findet eine Erstattung statt. Aber diese Regelung ist nicht nur umweltschädlich, sondern auch veraltet. Denn inzwischen sind auch die Fahrräder, sowie Pedelecs und E-Bikes für die Reisekostenabrechnung zugelassen. Im Dezember vergangenen Jahres entschieden die Finanzminister der Länder, dass Fahrtkosten rückwirkend für das Jahr 2012 an geltend gemacht werden können. Vom Dienstwagen zum Dienstfahrrad Die Vorteile sind unverkennbar. Die Umwelt wird geschont, der Mitarbeiter kann sich körperlich ertüchtigen und unter Umständen spart das Unternehmen sogar Geld für Dienstautos sein. Nebenbei gibt es noch einen […]

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Kilometerpauschale und Kilometergeld

Kilometerpauschale und Kilometergeld bei der Reisekostenabrechnung

Im Rahmen der gesetzlichen Neuregelungen im Reisekostenrecht (siehe auch Reisekostenreform) wurden auch die Richtlinien für die Kilometerpauschale angepasst. Ab sofort ist die Kilometerpauschale gesetzlich normiert, so sind Fahrtkosten-Pauschalen nur noch für PKW und motorbetriebene Fahrzeuge vorgesehen. Im Klartext heißt das: Die Pauschale für Fahrten mit dem Fahrrad (das waren bisher 5 Cent pro gefahrenem Kilometer) und die Mitfahrer-Pauschalen (bei PKWs bisher 2 Cent je Kilometer) entfallen und dürfen ab 2014 nicht mehr angewendet werden. Für gelten somit nur noch die folgenden Pauschbeträge: KFZ: 0,30 Euro / Kilometer Motorrad, Motorroller, Moped und Mofa: 0,20 Euro / Kilometer Mehr zur Kilometerpauschale Wer […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
51 Kommentare

Dreiecksfahrten vermindern Fahrtkostenpauschale

Fahrtkosten einsparen durch Reiserichtlinie

Ein aktuelles Urteil über Dreiecksfahrten wurde vom Finanzgericht Münster ausgesprochen. Bei dieser Art des Fahrens ist es nicht möglich, die vollständige Kilometerpauschale als tatsächliche Fahrtkosten abzusetzen. Die eingefügten Zwischenstationen stehen der kompletten Zahlung des normalen Betrages im Wege. Was sind Dreiecksfahrten? Unter Dreiecksfahrten wird verstanden, dass keine direkte Verbindung zwischen zwei Strecken eingelegt wurde. Dies geschieht insbesondere dann, wenn auf dem Weg in die Wohnung oder zur Arbeitsstätte ein Kundenbesuch stattgefunden hat. Hier könnten nur Teilstrecken abgesetzt werden. Sämtliche Wege zum Kunden können mit der kompletten Entfernungspauschale (siehe hierzu Pendlerpauschale im Lexikon) abgerechnet werden. Die Fahrten von der Arbeitsstätte zur […]

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
» Kommentar hinterlassen

Firmenwagen

Dienstwagen bei der Reisekostenabrechnung

Stellt ein Unternehmen seinen Mitarbeitern einen Firmenwagen oder einen Dienstwagen zur Verfügung, gibt es viele (vor allem steuerliche) Besonderheiten zu beachten. Auf diese Besonderheiten wollen wir in diesem Lexikonartikel eingehen. Das Fahren eines hochwertigen Pkw ist häufig auch ein Mittel zur Motivation und Leistungssteigerung. Gerade bei leitenden Angestellten gehört der Firmenwagen heute fast zur Mindestanforderung an die zu besetzende Stelle. Bei einer Prüfung durch das Finanzamt wird dann oft darüber gestritten, ob der Firmenwagen auch privat genutzt wird und ob dafür Steuern entrichtet wurden. Um diese Diskussionen bereits im Vorfeld zu verhindern, sollten bei der Stellung des Firmenfahrzeuges alle wichtigen […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
3 Kommentare

Fahrtenbuch

Fahrtenbuch im Lexikon

Das Führen eines Fahrtenbuches dokumentiert in einem Unternehmen die Nutzung der Firmenfahrzeuge. Kaum ein Sachverhalt wird bei Prüfungen des Finanzamtes so kritisch hinterfragt wie die betriebliche Nutzung der PKW. Aus Sicht der Behörde ist das verständlich, sind doch die Ausgaben für die privaten Fahrten keine Betriebsausgaben für die Firma. Sie dürfen also deren Gewinn nicht vermindern und damit zu einer Verringerung der Steuern führen. Private Fahrten durch einen Arbeitnehmer führen bei ihm zu einem sogenannten geldwerten Vorteil, den der Gesetzgeber als Bestand des Arbeitslohns sieht und entsprechend besteuert. Außerdem gilt es, Umsatzsteuer für die private Nutzung abzuführen. Die Bedeutung des […]

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
1 Kommentar