Die besten Spesen-Tipps für Arbeitgeber!

Tagegelder und Übernachtungspauschale 2014

Das Reisen für ein Unternehmen kostet Geld. Nicht selten wird zunächst oder auch auf Dauer das persönliche Einkommen des Geschäftsreisenden angegriffen. Dies trifft beispielsweise zu, wenn die Kosten der Verpflegung über den gesetzlichen Pauschalen liegt. Um möglichst günstig abzurechnen, helfen die nachfolgenden Spesen-Tipps. So kann Geld gespart oder vom Finanzamt zurückgeholt werden.

Top 4 Spesen-Tipps in der Übersicht!

Tagegelder und Übernachtungspauschale 2014Sparen bei der Geschäftsreise liegt nicht nur im Interesse des Angestellten, sondern auch im Interesse des Unternehmens. Mit den folgenden Ratschlägen wird beiden Parteien geholfen.

1. Firmentarife buchen:

Eine der größten Ausgaben ist die Unterbringung im Hotel. Inzwischen wird vermehrt auf Angebot im Web zurückgegriffen. Auf der Suche nach kostengünstigen Tarifen, wird ein Aspekt meist übersehen. Mit einer Ersparnis von bis zu 40 Prozent kann nach Firmentarifen gefragt werden. Gerade mit den kurzfristigen Anfragen von Hotels können diese etwaige Lücken in der Raumplanung füllen.

2. Trinkgelder abrechnen:

Es gehört zum guten Ton in einem deutschen Restaurant Trinkgeld zu geben. Dies ist lediglich nicht notwendig, wenn in der Speisekarte ein Vermerk aufgeführt ist, wonach die Trinkgelder bereits in den Preisen enthalten sind. Mit einem Eigenbeleg können diese Kosten nachträglich abgesetzt werden. Trinkgelder werden auch an Roomboys, Taxifahrer und Toilettenpersonal gezahlt.

3. Hotelrechnung kontrollieren:

Das Frühstück sollte bei der Hotelrechnung als Business Package angegeben werden. In diesem Fall werden nicht die vollen Kosten abgezogen. Ist es als Einzelnachweis aufgeführt, so wird der gesamte Betrag vom Verpflegungsmehraufwand abgezogen. Eine steuerliche Erstattung ist nur im ersten Fall möglich.

4. Optimale Reiseweg suchen:

Viele Wege führen nach Rom, aber nur der geschickteste Weg verursacht die geringsten Reisekosten. Werden mehrere Ziele an einem Tag angelaufen, sollte zuletzt die Destination angesteuert werden, welcher die größten Spesensätze bringt. Dieser gilt schließlich für den vollständigen Reisetag.

Mit einer guten Steuererklärung kann mit diesen Spesen-Tipps ordentlich Geld eingespart werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.