10 vorteilhafte Attribute von modernen ERP-SystemenDie Reisekostenabrechnung ist heute ein wichtiger Teil der buchhalterischen Aufgaben im Unternehmen und findet somit natürlich auch immer stärker als Modul Einfluss in die gängigen ERP-Systeme (Enterprise-Ressorce-Planing Systeme). Das Thema ERP-System war in den letzten Jahren auch immer wieder ein Thema in der Kommunikation mit Lesern und Kunden dieser Seiten. Deswegen hier ein Abriss dazu, welche Attribute ein modernes ERP-System mitbringen sollte (mal davon abgesehen das man damit auch seine Reisekosten abrechnen können sollte).

Dass viele Unternehmen sich im stressigen Geschäftsalltag auf die interne Unterstützung eines ERP-Systems verlassen, ist heutzutage keine Sensation mehr. Die Schnelligkeit, mit der sich diese Programme mittlerweile weiterentwickeln, überrascht jedoch und steht dem digitalen Fortschritt in unserem Privatleben in Nichts nach. Trotz der hohen Anzahl an vielversprechenden Funktionen, die moderne ERP-Software mit sich bringt, halten viele Betriebe noch an den eingeschränkten Strukturen veralteter Systeme fest. Falls Sie auch dazu gehören, erfahren Sie hier, warum es langsam Zeit für etwas Neues wird!

1. Kostentransparenz und Skalierbarkeit

Bei aktuellen ERP-Lösungen brauchen Sie sich nicht mehr vor teuren Anschaffungskosten zu fürchten. Stattdessen finanzieren sich die meisten Programme durch eine Nutzerpauschale, die monatlich an den jeweiligen Anbieter zu zahlen ist. Damit entfallen hohe Lizenzgebühren, mit denen nicht selten ein enormer Geldbetrag auf einen Schlag fällig wird.

2. Modularer Aufbau

Während in älteren Produkten häufig ein ganzer Komplex an unnötigen Modulen in das Programm integriert war, lassen sich heute einzelne Teilbereiche flexibel hinzufügen oder entfernen, je nachdem, ob sie für Ihr Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt Sinn machen oder nicht. Damit können Sie zügig und effizient auf Veränderungen in Ihrer Firma oder am Markt reagieren.

3. Einsatz von Webtechnologien

Cloud-Lösungen sind im Bereich ERP mittlerweile auf dem Vormarsch. Durch das Internet wurde die Basistechnologie für nahezu alle Anwendungsbereiche komplett revolutioniert. Das bedeutet, der gesamte Daten- und Wissenstransfer sowie Interaktionen zwischen unterschiedlichen Systemen können ohne Schwierigkeiten ablaufen und optimiert werden. Weitere Informationen zu Cloud-ERP finden Sie hier.

4. Mobilität

Mit einer webbasierten Oberfläche als Grundlage eines modernen ERP-Programms bieten Sie Ihnen und Ihren Mitarbeitern zudem zeitgemäße Möglichkeiten der Arbeitsweise: Homeoffice zum Beispiel oder die Aufhebung starrer Arbeitszeiterfassung und das Weiterarbeiten bei Kundenterminen vor Ort.
Selbst bei Ihren Arbeitsgeräten haben Sie nun die Qual der Wahl zwischen Laptop, Smartphone oder Tablet. Denn sie alle können jetzt auch ERP.

5. Integrative Struktur

Durch verschiedene Insellösungen, die nicht miteinander kombiniert werden können, verlangsamen Sie die firmeninternen Abläufe unbewusst. Denn so müssen Ihre Angestellten manuelle Übertragungen vornehmen, durch die es schließlich zu Fehlern kommen kann. Eine moderne Software hingegen vereint alle auf Ihr Unternehmen individuell zugeschnittene Features in Einem.

6. Prozessautomatisierung

Durch automatische Datenerfassung und Abbildung Ihres Betriebes, reduzieren sich stupide oder zeitraubende Arbeiten. ERP kann heutzutage alle unternehmerischen Workflows darstellen und so weit verbessern, dass Sie sich nicht nur Personalkosten sparen, sondern auch Ihre Produktivität weiter steigern können.

7. Benutzerfreundliche Oberfläche

Schon mal von Usability gehört? Waren anwenderfreundliche Programme vor einigen Jahren für die Geschäftswelt noch vollkommen uninteressant, so sind auf Nutzer ausgerichtete Bedienungshilfen in unserem Alltag unerlässlich und wegweisend für zukünftige Entwicklungen geworden. Ebenso muss ein ERP-System von Personen mit verschiedenen IT-Kenntnissen mühelos zu bedienen sein.

8. Zentrale Datenspeicherung

Der Verlust wichtiger Firmen- und Kundendaten aufgrund banaler Ereignisse wie einem Stromausfall oder durch vergessenes Zwischenspeichern ist natürlich mehr als ärgerlich. Besonders da neue Softwareprogramme so etwas spielend leicht mithilfe regelmäßiger Backups und integrierten Archivierungen vermeiden.

9. IT-Sicherheitslösungen

Genauso wichtig sind sichere Firewalls und weiterführende Sicherheitsstandards der ERP-Systeme auf externen Providern, die den Diebstahl vertraulicher Informationen und Hackerangriffe verhindern. Ebenfalls ist die Einrichtung spezieller Zugriffs- und Beschränkungsrechte an dieser Stelle sinnvoll.

10. Internationale Anpassungsmöglichkeiten

Die Option zur weltweiten Vernetzung ist in Zeiten der Globalisierung bei Unternehmern gefragter denn je. Falls Sie ins Ausland expandieren möchten, können Sie von den neusten ERP-Versionen eine Menge profitieren: Zum Beispiel durch inkludierte Sprachauswahlfunktionen oder Umstellungsmöglichkeiten auf fremde Währungs- und Steuersysteme.

Veröffentlicht in: Reisekosten News

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar