Fahrtenbuch

Fahrtenbuch im Lexikon

Das Führen eines Fahrtenbuches dokumentiert in einem Unternehmen die Nutzung der Firmenfahrzeuge. Kaum ein Sachverhalt wird bei Prüfungen des Finanzamtes so kritisch hinterfragt wie die betriebliche Nutzung der PKW. Aus Sicht der Behörde ist das verständlich, sind doch die Ausgaben für die privaten Fahrten keine Betriebsausgaben für die Firma. Sie dürfen also deren Gewinn nicht …

Änderungen durch die Reisekostenreform 2014

Reisekostenreform 2014, Gesetz Bundestag

Update, Wichtiger Hinweis: Hier finden Sie die aktuellen Pauschalen: Verpflegungsmehraufwand . Es war bereits im Dezember 2012 absehbar, dass nach dem Vermittlungsausschuss des Bundestages auch die anderen Instanzen der geplanten Reform des Reisekostenrechts zustimmen würden. Seit dem 01. Februar 2013 liegt nun auch die Zustimmung des Bundesrates vor. Das “Gesetz zur Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und …

Verpflegungsmehraufwand 2013, Tabelle für Pauschalen und Tagegelder

UPDATE 20.12.2015: Ab jetzt stehen die Pauschalen zum Verpflegungsmehraufwand 2016 für Sie bereit. UPDATE 28.12.2014: Nun sind die Tabellen zum Verpflegungsmehraufwand 2015 für Sie online. UPDATE 15.11.2013: Seit kurzem haben wir auch die Tabellen zum Verpflegungsmehraufwand 2014 für Sie aufbereitet. Pünktlich zum 01.01.2013 gelten auch neue Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand 2013 (dem sog. Tagegeld). Bereits …

Business-Package

Business Package, Business Pauschale bei Reisekosten

Wer als Arbeitnehmer geschäftlich auf Reisen ist (also auf einer Dienstreise), der kann gleich im Vorhinein an einigen Stellen sicherstellen, dass die Reisekostenabrechnung optimal ausfällt. Ein Großer Hebel für die Optimierung (im Rahmen von Verpflegungsaufwendungen und Übernachtungskosten) der eigenen Reisekostenabrechnung kann mit dem Schlagwort „Business Package“ (häufig auch als Business Pauschale bezeichnet) beschrieben werden. In …

Verpflegungsmehraufwand 2012, Tabelle für Pauschalen und Tagegelder

Verpflegungsmehraufwand 2012, Tabelle Deutschland und Inland

Auf dieser Seite informieren wir über die aktuellen Pauschalen zum Verpflegungsmehraufwand 2012 (Tagegeld, Spesen) jeweils für Reisen innerhalb von Deutschland und für Dientstreisen ins Ausland. Die Informationen auf dieser Seite beziehen sich auf die Veröffentlichungen des Bundesministeriums der Finanzen und sind ab dem 01.01.2012 gültig. Bitte beachten Sie hierzu: Alle Informationen werden ohne Gewähr gegeben. …

Tagegeld

Tagegeld bei der Reisekostenabrechnung

Der Gesetzgeber geht davon aus, dass es bei einer Dienstreise zu einem Verpflegungsmehraufwand kommt. Der Verpflegungsmehraufwand wird auch als Spesen oder Auslöse bezeichnet. Werden für die Abrechnung des Verpflegungsmehraufwands die gesetzlich festgesetzte Pauschalbeträge verwendet, so wird der Begriff Tagegeld angewendet. Wie hoch die abrechenbaren Pauschbeträge (Tagegelder) sind, hängt dabei entscheidend von dem Aufenthaltsort ab. Eine …

Reisekostenabrechnung bei Dienstreisen ins Ausland

Reisekosten, Reisekostenabrechnung bei Dienstreisen im Ausland

Sobald ein Mitarbeiter auf Geschäftsreise geht, entstehen auch außergewöhnlich Kosten für z. B. die Unterkunft. Dies gilt, auch wenn der Arbeitnehmer woanders als an seinem gewöhnlichen Arbeitsplatz tätig ist wie etwa auf einer Messe. Bei Reisen ins Ausland gibt es (im Rahmen der Reisekostenabrechnung) einige Besonderheiten, die beachtet werden müssen. Diese sollen im folgenden Artikel …

Reisekosten

Reisekosten richtig abrechnen

Mit dem Begriff Reiskosten werden abzugsfähige Kosten beschrieben, welche nach den Lohnsteuerrichtlinien aus dem Jahr 2008 bei einer beruflich bedingten Auswärtstätigkeit anfallen. Damit wurde die bisherige Untergliederung in Fahrtätigkeit, Dienstreise und Einsatzwechseltätigkeit aufgehoben. Seit dem Jahr 2008 werden all diese Bezeichnungen unter dem Begriff Auswärtstätigkeit zusammengefasst. In diesem Artikel fassen wir für Sie alle relevanten …