Nicht jede Geschäftsreise ist innerhalb eines Tages abgeschlossen. Häufig bleibt der Angestellte über mehrere Tage oder sogar Wochen von seinem angestammten Arbeitsplatz fern. Dabei wird auch der eigentliche Lebensmittelpunkt, die Wohnung oder das Haus, verlassen.

Bevor die Reise angetreten wird, sind daher einige Aspekte zu überprüfen. Dies geht über die schlichte Vorbereitung der Dienstreise hinaus.

Private Vorbereitungen: Am Tag der Abreise erledigen!

Für das tägliche Leben werden Internet, Telefon, Essen, Trinken und vieles mehr benötigt. Aber wie ist mit diesen Dingen zu verfahren, wenn eine längere Abwesenheit eintritt?

  • Kühlschrank aufräumen: DienstreiseAm Tag vor der Abreise müssen die Lebensmittel im Kühlschrank durchgesehen werden. Alles was sein Verfallsdatum im Zeitraum der Abwesenheit hat und nicht mitgeführt werden kann, ist weiterzureichen oder einzufrieren.
  • Mülleimer leeren: Damit das gesamte Haus nicht während der Abwesenheit verpestet wird, sollten die Mülleimer vor der Abreise in die Mülltonne entleert werden. Ausnahmen können bei reinen Papiereimern gemacht werden.
  • Elektrogeräte ausstöpseln: Der Fernseher und weitere teure Elektronik ist bestenfalls vom Stromnetz zu nehmen. So werden diese vor einer unerwarteten Überspannung geschützt. Waschmaschine und Geschirrspüler sollten ihre Versorgungsleitungen geschlossen haben. Zudem sind alle Lichter zu löschen bevor die Wohnung verlassen wird.
  • Heizungen ausschalten: Es müssen weder Heizöl noch Gas verschwendet werden. Während der Abwesenheit sind die Heizkörper dementsprechend auszuschalten.
  • Fenster und Türen schließen: Fenster sind zu verschließen. Sie dürfen weder gekippt noch geöffnet sein. Türen sind bestenfalls mehrfach abzuschließen. Dies gilt auch für den Kellereingang.
  • Anrufbeantworter besprechen: Da eine fortwährende Abwesenheit vorliegt, ist der Anrufbeantworter aufzuspielen und einzuschalten. Allerdings ist nicht auf die Reise zu verweisen, damit Einbrecher nicht über die Abwesenheit informiert werden.

Abschließend kann ein Haustürschlüssel an eine Vertrauensperson zum Gießen der Blumen und Entleeren der Post weitergereicht werden. Jetzt sind nur noch die Reiseunterlagen, das Portemonnaie, der Führerschein, der Reisepass und andere Unterlagen für die Geschäftsreise einzupacken.

Veröffentlicht in: Reisekosten News
Schlagwörter: , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar