Verpflegungsmehraufwand 2019Am 28.11. ging es raus – das offizielle Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) zum Verpflegungsmehraufwand 2019. Ab dem ersten Januar treten wieder einige Änderungen bei der Verpflegungspauschale in Kraft. So können sich Geschäftsreisende nach Griechenland beispielsweise auf eine von 89 auf 135 € gestiegene Übernachtungspauschale einstellen. Wer für seinen Arbeitgeber nach Österreich reist, hat im kommenden Jahr weniger Geld für Verpflegung und Übernachtung zur Verfügung.

Im Folgenden fassen wir für Sie zunächst noch einmal die wichtigsten allgemeinen Fakten zum Verpflegungsmehraufwand 2019 zusammen. Der Verpflegungsmehraufwand wird übrigens nach Paragraph 9 Absatz 4a Satz 5ff des Einkommensteuergesetzes (EStG) geregelt.

Am Ende des Artikels erklären wir die Verpflegungs- und Übernachtungspauschale im Inland und stellen die vollständige Liste mit den Verpflegungs- und Übernachtungspauschalen im Ausland bereit. Hier finden Sie das offizielle Schreiben des Bundesministeriums zu den Spesensätzen. Weiterführende allgemeine Informationen zum Tagegeld haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Für einen optimalen Vergleich finden Sie auf unserer Seite auch die Spesensätze der vergangenen Jahre.

Verpflegungsmehraufwand 2019 – Allgemeines

Wer kann die Verpflegungspauschale geltend machen?

Wer von seinem Arbeitgeber geschäftlich auf Reisen geschickt wird, kann den Verpflegungsmehraufwand 2019 vom Arbeitgeber erstattet bekommen oder diesen steuerlich geltend machen – vorausgesetzt, er kommt selbst für seine Verpflegung auf.

Übrigens: Wer genau als Geschäftsreisender gilt, wird über den Begriff der ersten Tätigkeitsstätte geregelt.

Kleine und große Pauschale

Der Verpflegungsmehraufwand deckt lediglich Mehraufwendungen für Unterkunft und Verpflegung, die auf Geschäftsreisen entstehen. Damit stellt der Verpflegungsmehraufwand keinen vollständigen Ersatz der auf Geschäftsreisen entstehenden Kosten für Übernachtung und Verpflegung dar. Eine Abrechnung der tatsächlichen Reisekosten ist damit für Geschäftsreisende nicht möglich – auch dann nicht, wenn entsprechende Belege eingereicht werden.

Seit der Reisekostenreform wird nur noch zwischen zwei Pauschalen unterschieden.

Verpflegungspauschale 2019Bei Geschäftsreisen mit einer Dauer von mehr als acht, aber weniger als 24 Stunden wird die sogenannte kleine Verpflegungspauschale angesetzt. Die kleine Pauschale wird auch für die An- und Abreisetage mehrtägiger Geschäftsreisen angesetzt.
Die große Pauschale gilt für alle Geschäftsreisen mit einer Dauer von über 24 Stunden bzw. für Geschäftsreisen mit ganztägiger Abwesenheit (00:00 Uhr bis 24:00 Uhr).
Dabei ist nicht nur bei Geschäftsreisen ins Ausland, sondern auch bei Geschäftsreisen im Inland zwischen den beiden Pauschalen zu unterscheiden.

Hinweis: Die Berechnung des Verpflegungsmehraufwandes wird anhand der Kalendertage vorgenommen. Für eine als ganztägig geltende Abwesenheit müssen Sie als Geschäftsreisender tatsächlich nachweislich von 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr abwesend sein.

Die 3-Monatsfrist

Auch im kommenden Jahr gilt bei Reisekostenabrechnungen die sogenannte 3-Monatsfrist, auch als 3-Monatsregelung bekannt. Die 3-Monatsfrist besagt, dass bei geschäftlichen Aufenthalten im Ausland, die länger als drei Monate dauern, nur für die ersten drei Monate die Verpflegungspauschale abgerechnet werden kann. Für alle, die sich dienstlich länger als drei Monate an einem anderen Ort aufhalten, greifen andere gesetzliche Regelungen. Davon sind auch Geschäftsreisende betroffen, die länger als drei Monate an unterschiedlichen auswärtigen Einsatzorten tätig sind. Als unterbrochen gilt die 3-Monatsfrist, wenn der Geschäftsreisende für mindestens vier Wochen am Stück der auswärtigen Tätigkeitsstätte fernleibt. Dabei ist nur die Dauer der Unterbrechung von Belang. Die Gründe sind unerheblich.

Die 3-Monatsregelung tritt ebenfalls nicht in Kraft, wenn der Geschäftsreisende an weniger als drei Tagen in der Woche an der auswärtigen Tätigkeitsstätte ist.
Ausgenommen von der Regelung sind Tätigkeiten auf mobilen, nicht ortsfesten betrieblichen Einrichtungen wie Schiffen, Fahrzeugen oder Flugzeugen.

Kürzungen beim Verpflegungsmehraufwand

Unter bestimmten Bedingungen kann die Verpflegungspauschale nicht in voller Höhe abgesetzt werden. Dies ist der Fall, wenn der Geschäftsreisende seine Verpflegung nicht selbst bezahlt. Wird er zum Beispiel von Geschäftspartnern verpflegt oder kommt sein Arbeitgeber für bestimmte Mahlzeiten auf, wird die Pauschale dementsprechend gekürzt. Muss der Geschäftsreisende das Frühstück nicht selbst zahlen, werden 20 % des Pauschbetrags gekürzt. Bei einem bezahlten Mittag- oder Abendessen werden jeweils 40 % gekürzt. Wie das im Detail aussieht, erfahren Sie hier.

Der Verpflegungsmehraufwand 2019 bei Inlandsreisen

Bei Geschäftsreisen innerhalb Deutschlands bleibt auch im Jahr 2019 alles beim Alten. Auch weiterhin bleibt die kleine Pauschale bei 12 € und die große Pauschale bei 24 €.

Dauer der geschäftlich bedingten AbwesenheitVerpflegungsmehraufwand
mehr als 8 bis 24 h12 €
ab 24 h24 €

Auch bei der Übernachtungspauschale ändert sich nichts. Hier können auch im kommenden Jahr 20 € für jede Nacht abgesetzt werden, vorausgesetzt, der Geschäftsreisende ist für mehr als 24 Stunden von seiner Arbeitsstätte abwesend.

Damit bleibt die Übernachtungspauschale im Inland ausgesprochen gering. Vermutlich will das Finanzamt so einem Missbrauch der Pauschale vorbeugen. Weiterführende Informationen zur Übernachtungspauschale haben wir hier für Sie aufbereitet.

Beispiel Verpflegungsmehraufwand 2019 innerhalb Deutschlands

Frau Exempel lebt und arbeitet in Berlin. Im Auftrag ihres Arbeitgebers fährt sie für drei Tage zu einer Messe nach Stuttgart. Hier soll sie ein neues Produkt bewerben und sich mit Kunden treffen. Frau Exempel reist an einem Freitag um 06:00 Uhr in Berlin ab. Den Freitagnachmittag und den Samstag verbringt sie überwiegend auf der Messe. Am Sonntagvormittag hat sie noch ein Treffen mit einem Kunden im Restaurant ihres Hotels. Für das Frühstück am Sonntag kommt ihr Arbeitgeber auf, da Frau Exempel dazu auch den Kunden einlädt. Am Sonntag kommt Frau Exempel um 22:00 Uhr wieder am Berliner Flughafen an.

Die Reisekostenabrechnung kann Frau Exempel nach den aktuellen Regelungen wie folgt aufstellen:

  • Tag 1 (Freitag): Dieser Tag zählt als Anreisetag. Frau Exempel kann 12 Euro als Verpflegungsmehraufwand abrechnen.
  • Tag 2 (Samstag): Frau Exempel ist ganztägig geschäftlich abwesend. Ihr stehen daher 24 Euro als Verpflegungsmehraufwand zu.
  • Tag 3 (Sonntag): Hier handelt es sich um den Abreisetag. Frau Exempel stehen 12 Euro Tagegeld zu. Allerdings müssen die Kosten für das Frühstück abgezogen werden, da dieses vom Arbeitgeber beglichen wird. Die 12 Euro Verpflegungsmehraufwand muss Frau Exempel entsprechend um 20 % (der Ganztagespauschale) kürzen. Nach Abzug von 4,80 Euro kann Frau Exempel für den dritten Tag somit noch 7,20 Euro geltend machen.

Insgesamt kann Frau Exempel also 12 € + 24 € + 7,20 € = 43,20 € als Verpflegungsmehraufwand in der Reisekostenabrechnung ansetzen.

Änderungen beim Verpflegungsmehraufwand 2018 für Geschäftsreisen ins Ausland

Änderungen bei der  Verpflegung-Pauschale 2019180 Länder lang ist die Liste für Verpflegungsmehraufwände für Geschäftsreisen ins Ausland, die jedes Jahr vom Bundesfinanzamt herausgegeben wird. Für 2018 wurden die Pauschalbeträge bei 34 Ländern angepasst. Im kommenden Jahr gibt es ebenfalls Erhöhungen und Reduzierungen für über 30 Länder. In Europa sind beispielsweise Griechenland, Österreich und Polen betroffen.

Hinweis: Die Erhöhung von Spesensätzen in einzelnen Ländern bezieht sich nicht immer auf das gesamte Land. In einigen Fällen werden nur die Pauschbeträge für bestimmte Regionen eines Landes angepasst. Das hat damit zu tun, dass die Lebenshaltungskosten auch innerhalb ein und desselben Landes sehr unterschiedlich sein können. Das Leben in Großstädten ist in der Regel teurer als das Leben auf dem Land und in einigen Ländern sind die Unterschiede hier ganz erheblich. Ein Beispiel für unterschiedliche Pauschalen in Abhängigkeit von Stadt oder Region eines Landes ist Indien. Hier betragen die vollen Spesensätze für die Städte Kalkutta, Mumbai und Neu Delhi 35, 50 und 38 €. Bei Geschäftsreisen nach Chennai und andere Städte und Regionen des Landes, beträgt die große Pauschale 32 €. Im Vergleich zum Vorjahr ist ersichtlich, dass damit die Pauschbeträge für Mumbai deutlich in die Höhe gegangen sind. Für die anderen Städte und Regionen Indiens wurden die Pauschalbeträge hingegen gekürzt.

Rekordhalter sind in 2019 übrigens Norwegen, San Francisco, New York und Dschibuti. Wer geschäftlich nach Norwegen reist, erhält mit 80 Euro die höchste große Pauschale zur Verpflegung. Die höchsten Übernachtungspauschalen bekommt man für San Francisco (314 €), New York (282 €) und Dschibuti (305 €).

Länderliste Verpflegungsmehraufwand 2019

Im Folgenden finden Sie die kleine und große Pauschale sowie die Übernachtungspauschale für die 180 Länder nach der vom Bundesfinanzministerium am 28.11.2018 herausgegebenen Liste zum Verpflegungsmehraufwand 2019.

LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAb 8 bis 24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Afghanistan302095
Ägypten4128125
Äthiopien271886
Äquatorialguinea3624166
Albanien2920113
Algerien5134173
Andorra342345
Angola7752265
Antigua und Barbuda4530177
Argentinien3423144
Armenien231663
Aserbaidschan302072
Australien (Canberra) 5134158
Australien (Sydney)6845184
Australien (Rest)5134158
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Bahrain4530180
Bangladesch3020111
Barbados5235165
Belgien4228135
Benin4027101
Bolivien302093
Bosnien + Herzegowina181273
Botsuana4027102
Brasilien (Brasilia) 5738127
Brasilien (Rio de Janeiro) 57 38145
Brasilien (Sao Paulo)5336132
Brasilien (Rest)513484
Brunei4832106
Bulgarien221590
Burkina Faso442984
Burundi473298
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Chile4429187
China (Chengdu)3524105
China (Hongkong)7449145
China (Kanton)4027113
China (Peking)4631142
China (Shanghai)5033128
China (Rest)503378
Costa Rica473293
Côte d’Ivoire5134146
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Dänemark5839143
Dominica4530177
Dominikanische Republik4530147
Dschibuti6544305
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Ecuador442997
El Salvador4429119
Eritrea503391
Estland271871
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Fidschi342369
Finnland5033136
Frankreich (Lyon)5336115
Frankreich (Marseille)4631101
Frankreich (Paris)5839152
Frankreich (Departements 92-94)5839135
Frankreich (Straßburg)513496
Frankreich (Rest)4429115
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Gabun6241278
Gambia3020125
Georgien3524>88
Ghana4631148
Grenada4530177
Griechenland (Athen)4631132
Griechenland (Rest)3624135
Großbritannien (London)6241224
Großbritannien + Nordirland (Rest)4530115
Guatemala342390
Guinea4631118
Guinea-Bissau241686
Guyana4530177
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Haiti5839130
Honduras4832101
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Indien (Chennai)322185
Indien (Kalkutta) 3524145
Indien (Mumbai) 5033146
Indien (Neu Delhi) 3825185
Indien (Rest) 322185
Indonesien3825130
Iran3322196
Irland442992
Island4732108
Israel5637191
Italien (Mailand) 4530158
Italien (Rom)4027135
Italien (Rest)4027135
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Jamaika5738138
Japan (Tokio)6644233
Japan (Rest)5134156
Jemen241695
Jordanien4631126
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Kambodscha382594
Kamerun5033180
Kanada (Ottawa)4732142
Kanada (Toronto)5134161
Kanada (Vancouver)5033140
Kanada (Rest)4732134
Kap Verde3020105
Kasachstan4530111
Katar5637170
Kenia4228223
Kirgisistan292091
Kolumbien4128126
Kongo (Republik)5033200
Kongo (Demokratische Republik)6845171
Korea (Demokratische Volksrepublik)3926132
Korea (Republik)5839112
Kosovo231657
Kroatien281975
Kuba4631228
Kuwait4228185
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Laos332296
Lesotho2416103
Lettland302080
Libanon5940123
Libyen6342135
Liechtenstein5336180
Litauen241668
Luxemburg4732130
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Madagaskar342387
Malawi4732123
Malaysia342388
Malediven5235170
Mali4128122
Malta4530112
Marokko4228129
Marshall Inseln6342102
Mauretanien3926105
Mauritius5436220
Mazedonien292095
Mexiko4128141
Mikronesien3322116
Moldau (Republik)241688
Monaco4228180
Mongolei271892
Montenegro292094
Mosambik3825146
Myanmar3524155
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Namibia231677
Nepal281986
Neuseeland5637153
Nicaragua362481
Niederlande4631119
Niger412889
Nigeria6342255
Norwegen8053182
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Österreich4027108
Oman6040200
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Pakistan (Islamabad)3020165
Pakistan (Rest)271868
Palau5134179
Panama3926111
Papua-Neuguinea6040234
Paraguay3825108
Peru302093
Philippinen3020107
Polen (Breslau)3322117
Polen (Danzig)302084
Polen (Krakau)271886
Polen (Warschau)2920109
Polen (Rest)292060
Portugal3624102
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Ruanda4631141
Rumänien (Bukarest)3221100
Rumänien (Rest)261762
Russische Föderation (Jekatarinburg)281984
Russische Föderation (Moskau)3020110
Russische Föderation (St. Petersburg)2617114
Russische Föderation (Rest)241658
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Sambia3624130
Samoa292085
São Tomé (Príncipe)473280
San Marino342375
Saudi-Arabien (Djidda)3825234
Saudi-Arabien (Riad)4832179
Saudi-Arabien (Rest)483280
Schweden5033168
Schweiz (Genf)6443195
Schweiz (Rest)6241169
Senegal4530128
Serbien201374
Sierra Leone4832161
Simbabwe4530140
Singapur5436197
Slowakische Republik241685
Slowenien332295
Spanien (Barcelona)3423118
Spanien (Kanarische Inseln)4027115
Spanien (Madrid)4027118
Spanien (Palma de Mallorca)3524121
Spanien (Rest)3423115
Sri Lanka4228100
St. Kitts + Nevis4530177
St. Lucia4530177
St. Vincent + Grenadinen4530177
Sudan3524115
Südafrika (Kapstadt)2718112
Südafrika (Johannisburg)2920124
Südafrika (Rest)221594
Südsudan3423150
Suriname4530177
Syrien3825140
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Tadschikistan2718118
Taiwan5134126
Tansania4732201
Thailand3825110
Togo3524108
Tonga392694
Trinidad + Tobago4530177
Tschad6443163
Tschechische Republik352494
Türkei (Istanbul)3524104
Türkei (Izmir)422880
Türkei (Rest)402778
Tunesien4027115
Turkmenistan3322108
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Uganda3524129
Ukraine322198
Ungarn221563
Uruguay4429109
USA (Atlanta)6241175
USA (Boston)5839265
USA (Chicago)5436209
USA (Houston)6342138
USA (Los Angeles)5637274
USA (Miami)6443151
USA (New York City)5839282
USA (San Francisco)5134314
USA (Washington D.C.)6241276
USA (Rest)5134138
Usbekistan3423123
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Vatikanstaat5235160
Venezuela6946127
Vereinigte Arabische Emirate4530155
Vietnam412886
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Weißrussland201398
LandMind. 24 Stunden, Betrag in EuroAbwesenheit 8-24 Stunden, Betrag in EuroPauschale für eine Übernachtung in Euro
Zentralafrikanische Republik463174
Zypern4530116

Die für die Philippinen festgelegten Pauschalbeträge gelten auch für Mikronesien. Die Beträge für Trinidad und Tobago gelten ebenfalls für die zum gleichen Amtsbezirk gehörenden Staaten Antigua und Barbuda, Dominica, Grenada, Guyana, St. Kitts und Nevis St. Lucia, St.Vincent und Grenadinen sowie Suriname.
Zur Vereinfachung sind die Länder Mikronesien, Antigua und Barbuda, Dominica, Grenada, Guyana, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und Grenadinen, Suriname mit den entsprechenden Beträgen ebenfalls in der Übersicht aufgeführt.

Für die Länder, welche nicht in der Bekanntmachung des Bundesfinanzministeriums aufgelistet sind, können Geschäftsreisende den für Luxemburg geltenden Pauschalbetrag geltend machen. Für Übersee- und Außengebiete eines Landes, die nicht extra in der Liste erfasst sind, gelten die Pauschalbeträge des Mutterlandes.

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Informationen in unserem Artikel zum Verpflegungsmehraufwand 2019 sind ohne Gewähr. Viele weitere Informationen zu den Spesensätzen und Tagegeldern 2019, sowie weitere Rechenbeispiele finden Sie auch direkt auf den Webseiten des Bundesministeriums der Finanzen.

Änderungen Verpflegungsmehraufwand 2019 im Überblick

Das bleibt:
Pauschale für Verpflegungsmehraufwand bei Geschäftsreisen im Inland.

  • kleine Pauschale 12 Euro
  • große Pauschale 24 Euro

Das ändert sich:
In über 30 Ländern ändern sich die Beträge für den Verpflegungsmehraufwand. In folgenden Ländern müssen Geschäftsreisende bei ihrer Reisekostenabrechnung im Vergleich zum Vorjahr anders abrechnen, hier alle Länder im Überblick:

Antigua und Barbuda
Barbados
Costa Rica
Dominica
Eritrea
Ghana
Grenada
Guatemala
Guyana
Indien
– Chennai
– Kalkutta
– Mumbai
– Neu Delhi
– Rest
Italien
– Mailand
– Rom
– Rest
Jamaika
Kambodscha
Kasachstan
Libanon
Libyen
Marshall Inseln
Mikronesien
Mosambik
Österreich
Palau
Philippinen
Polen
– Breslau
– Danzig
– Krakau
– Warschau
– Rest
Sierra Leone
Singapur
Spanien
– Barcelona
– Kanarische Inseln
– Madrid
– Palma de Mallorca
– Rest
St. Kitts und Nevis
St. Lucia
St. Vincent und die Grenadinen
Suriname
Tadschikistan
Thailand
Trinidad und Tobago
Venezuela
Vietnam

Zum Weiterlesen: Informationen, Links und Formulare zum Thema

Auf unserer Seite finden Sie ein vorgefertigtes Formular für die Abrechnung von Reisekosten gegenüber dem Arbeitgeber. Dieses können Sie ganz einfach als Vorlage für Ihre Reisekostenabrechnung verwenden: Formular für die Reisekostenabrechnung zum Download.

Übrigens: Der Arbeitgeber ist rechtlich gesehen erst einmal nicht zur Auszahlung der Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand verpflichtet. Er kann die Auszahlung komplett verweigern – zumindest, solange es keine vertraglichen Vorgaben gibt (z.B. durch den Arbeitsvertrag, Dienstanweisungen oder durch betriebliche Übung). Manche Arbeitgeber übernehmen auch nur einen Teil der Pauschale. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Wenn der Arbeitgeber die Pauschale für den Verpflegungsmehraufwand nicht zahlt, bleibt für die Reisekostenerstattung noch der Weg über die Steuererklärung. Hier können Sie die Kosten für Geschäftsreisen als Werbungskosten ansetzen. Allerdings senken die Reisekosten im Rahmen der Einkommensteuererklärung nur das zu versteuernde Einkommen und wirken sich nicht direkt aus. Zudem muss man inklusive Reisekosten erst einmal auf eine Höhe kommen, die über der der Werbungskostenpauschale von 1000 Euro liegt, um einen merkbaren Effekt zu erzielen. Dies ist ein Nachteil für alle, die die Pauschale nicht vom Arbeitgeber erstattet bekommen. (Weitere Infos hierzu unter Einkommensteuererklärung optimieren.)

Übrigens: Der Arbeitgeber ist rechtlich gesehen erst einmal nicht zur Auszahlung der Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand 2019 verpflichtet. Er kann die Auszahlung komplett verweigern – zumindest, solange es keine vertraglichen Vorgaben gibt (z.B. durch den Arbeitsvertrag, Dienstanweisungen oder durch betriebliche Übung). Manche Arbeitgeber übernehmen auch nur einen Teil der Pauschale. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Wenn der Arbeitgeber die Pauschale für den Verpflegungsmehraufwand nicht zahlt, bleibt für die Reisekostenerstattung noch der Weg über die Steuererklärung. Hier können Sie die Kosten für Geschäftsreisen als Werbungskosten ansetzen. Allerdings senken die Reisekosten im Rahmen der Einkommensteuererklärung nur das zu versteuernde Einkommen und wirken sich nicht direkt aus. Zudem muss man inklusive Reisekosten erst einmal auf eine Höhe kommen, die über der der Werbungskostenpauschale von 1000 Euro liegt, um einen merkbaren Effekt zu erzielen. Dies ist ein Nachteil für alle, die die Pauschale nicht vom Arbeitgeber erstattet bekommen. (Weitere Infos hierzu unter Einkommensteuererklärung optimieren.)

Veröffentlicht in: Allgemein
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar